Gewichtung

[Hauptautor: Ankordata]

Die Gewichtung ist halbjährlich nötig, um die durch den User-Tausch aktualisierte Stichprobe an die aktuellen Außenvorgaben des CATI-Datensatzes anzupassen.

Im Verfahren des Profilings werden alle Unique User mit Soziodemografie-Daten aus der OnSite- bzw. InApp-Befragung versehen. Die Struktur dieser Daten wird im Soziodemografie-Teil der Gewichtung an die Vergleichsgruppe aus dem CATI-Datensatz angeglichen.

Die Soziodemografie-Gewichtung des DS1 erfolgt nach 45 Matrizen, die aus den 15 Soziodemografie-Merkmalen in nachfolgender Tabelle mit zum Teil unterschiedlicher Ausprägungsanzahl kombiniert sind.

Merkmal Anzahl

Ausprägungen

1. Geschlecht 2
2. Alter 14, 8
3. Bundesland (mit Berlin nach Ost/West)

Nielsen

16

8

4. Haushaltsgröße 5
5. Kinder unter 14 Jahre im HH 2
6. Haupteinkommensbezieher 2
7. Befragter ist haushaltführende Person 3
8. Ortsgröße politisch 7
9. Ausbildung 5
10. Berufstätigkeit des Befragten 4
11. Familienstand 3
12. Nationalität (Deu, EU26, Rest) bzw. (Deu, Rest) 3,2
13. Onliner-Typ (rein stationäre Nutzung (nur über Desktop/Laptop oder Tablet), rein mobile Nutzung (nur über Smartphone), stationäre und mobile Nutzung (über Desktop/Laptop oder Tablet und Smartphone) 3
14. Haushaltsnettoeinkommen 6
15. Persönliches Nettoeinkommen 7

Zusammen mit der Gewichtung nach soziodemografischen Merkmalen erfolgt beim täglichen DS1 der letzten 3 Monate eine Gewichtung nach der Internet-Nutzung. Die entsprechenden Kriterien sind hier:

  • Der WNK (Weitester Nutzerkreis: Personen, deren Kontaktwahrscheinlichkeit für einen bestimmten Werbeträger größer Null) pro Site und Monat
  • Der Stunden-WNK pro Site und Monat
  • Stunden-WNKs pro Tag. Hier wird über alle digitalen Angebote der agof summiert.

Bei der Berechnung des Stunden-WNKs wird für jede Site s und für jede Stunde h gezählt, wie viele Clients die Site besucht haben. Der Stunden-WNK für einen Tag t ergibt sich als Summe der Weitesten Nutzerkreise über alle Sites und Stunden.

Die entsprechenden Sollvorgaben für die Std-WNKs der DS1-Fälle lassen sich aus dem DWH gewinnen.

Die Gewichtung der 10-15-Jährigen und Personen 16+ nach Struktur- und Std-WNK-Vorgaben erfolgt in einem integrierten Verfahren.